News
Stammtisch
Veranstaltungen
Rückblick 2020
Fahrzeuge im FkA
Wir suchen einen XK
Ode an das Cabriolet
Krank -Blinkversagen
Das Gedicht vom FkA
Oldtimerclub ?
Informationen
Impressum
FIGARO KLUB BAVARIA

 

LEMMING NEWS  11/2022

 

Liebe Lemminge,

 

so, die Saison ist vorbei, die Saisonkennzeichen verhindern weitere Fahrten. Eigentlich schade, denn der November hat mehrfach dazu eingeladen – und bis jetzt keine Nacht mit Frost. Irgendwie komisch, jetzt schon all die blühenden Pflanzen ins Winterlager zu verfrachten.

Jetzt bleibt uns nur noch, von den schönen Fahrten zu zehren, z.B. von der….. Robert 70-Fahrt am 27. und 28. Oktober – ich selbst hatte bis dahin schon 7 Jubiläums Fahrten organisiert, schön mal die Sache von der anderen Seite zu erleben. Helmut hat dafür die Organisation übernommen und meine Wünsche übertroffen. Besonders das Wetter hat er perfekt bestellt, man wähnte sich mehr im Juli als im Oktober.

Das Interesse an der Fahrt war auch immens, es war die Veranstaltung mit den meisten Teilnehmern bisher. Da deshalb die heimatliche Sackgasse die Oldies nicht aufnehmen konnte, wurde der Treffpunkt zum Schloß Odelzhausen verlegt. rolf & marina waren schon am Mittwoch angereist, standesgemäß im Ferrari, und zusammen nahmen wir die erste Etappe von 5 Kilometer unter die Räder des Jaguar XK 150. In der Brauerei hatten wir zu Kaffee & Butterbrezeln eingeladen, dann ging es um 10 Uhr pünktlich los durchs herbstliche Dachauer Land. 14 Fahrzeuge kann man nicht im Konvoi fahren, deshalb gab es bald kleinere Gruppen. Im Bereich der Donau gab es etwas Nebel, aber schon kurz danach schien wieder voll die Sonne. Bei der Bailey-Pause trafen dann alle Teilnehmer wieder aufeinander.

Die Tour führte auf schöner Strecke zum nächsten Ziel, dem Landgasthof Neuhaus in Kreißberg. Gut bürgerliche fränkische Küche im netten Ambiente. Dann ging es weiter zum privaten Oldtimermuseum Wagner in Ellrichshausen. Die Zufahrt wurde gerade komplett saniert, aber der rührige Besitzer hatte Helfer abgestellt, um uns einzuweisen und die Bauarbeiter räumten sogar Bagger und Lastwagen aus dem Weg.

Auf der Wiese eingeparkt, dann gab es erstmal auf der sonnigen Terrasse Kaffee und hausgemachte Kuchen. Dann musste man sich schon fast zwingen, die sehenswerte Sammlung in drei Hallen des ehemaligen Güterbahnhofs zu besichtigen. Herr Wagner erzählte wunderschöne Geschichten über seine Sammlung und man spürte in jeder Sekunde seine Passion. Leider mussten wir weiter, um nicht in der Dämmerung am Hotel anzukommen. Jetzt noch die letzte und schönste Etappe in das Jagsttal mit dem Ziel Romantikhotel Jagstmühle. Der Chef begrüsste uns einzeln vor dem Hotel und übergab dort schon die passenden Zimmerschlüßel für jedes Team – das nenne ich Organisation. Unser Jaguar durfte sogar in einer riesigen Halle trocken übernachten, das Zimmer war einfach wunderbar und nach kurzer Pause traf man sich fein angezogen an der festlich gedeckten Tafel in einem Anbau direkt über der murmelnden Jagst.

 

 

 

Erstmal der im Menue inkludierte Winzersekt, dann kam ein herrliches 5-Gang Menue. Die Stimmung war hervorragend, es wurde so oft auf mich angestoßen, dass ich mir die nächsten 10 Jahre keine Gedanken mehr über Glück und Gesundheit mehr machen muss. Spät leicht beschwingt zu Bett. So verliert die Zahl 70 seinen Beigeschmack. Am nächsten Morgen ein herrliches Frühstück, dann Abschied von ute & jürgen, die direkt wieder nach Stuttgart düsten und wiltrud & gerhard, die weiter in die Pfalz fuhren.

 

Der Rest machte sich über Langenburg und dem Jagsttal auf nach Feuchtwangen. Eingeparkt und zu Fuß zum fränkischen Museum, das aber mal wieder geschlossen war. Also hinein in den schönen Ort und ab ins Café Kreuzgang – vielleicht sogar die angenehmere Wahl. Draußen in der Sonne im gotischen Innenhof war es schon sehr nett. Dann ein kleiner Spaziergang durch den Ort und weiter auf wunderbaren Wegen zur ungeplanten Umleitung. Hier trennten sich die Wege, wir fanden einen gerade noch fahrbaren Feldweg und kamen rechtzeitig zur Forstquell Brauerei in Fürnheim. Bei einigen Anderen dauerte es noch ziemlich lange bis zum Eintreffen. Grund dafür war auch, dass am SL von klaus ein Teil gebrochen war. Ansich wollte er sein Auto schon abschleppen lassen, aber er kannte die Genialität einiger Lemminge noch nicht. Rolf fand instinktiv ein Schweißgerät im Dorf und behob den Schaden. Ben fuhr dann mit klaus zurück zum havariertem Fahrzeug und baute das Teil wieder ein und klaus fuhr problemlos nach Hause. Es war zwar in der schönen Stube für uns gedeckt, aber wir blieben auf der sonnigen Terrasse – und ein besseres Schäufele habe ich nie gegessen.

Ab hier gab es freie Rückfahrt, einige folgten uns auf der schönen Route bis Sulzemoos. Und hier gab es dann den einzigen Makel der ganzen Fahrt, 80 Meter vor der Garage blieb der Jaguar mitten auf der stark befahrenen Kreuzung einfach stehen, der Motor ging plötzlich aus und sprang auch nicht mehr an. Also schnell ausgestiegen und den Boliden auf die Seite geschoben. Die zwei dort stehenden Polizisten schauten interessiert zu, aber helfen kam ihnen nicht in den Sinn. Ein paar Minuten später sprang der Jaguar wieder an und problemlos enterten wir nach 80 Meter die heimische Garage.

Fazit: Was für eine tolle Fahrt – nochmals Dank an alle Sponsoren und Teilnehmer. Es war ein krönender Abschluss der Saison. Persönlichen Dank auch an christa & helmut für eine perfekte Organisation und den besonderen Draht zu Petrus. Und ich hätte nie gedacht das 70 zu werden so viel Spaß machen kann…

 

 

 

STAMMTISCH

Am Mittwoch, den 18. Januar 2023 ist der nächste Stammtisch um 19 Uhr Im Gasthaus Maxhof, Mühlthaler Str. 91, 81475 München, Tel.: 089 74492485

 

WEIHNACHTS-STAMMTISCH

Am Freitag, den 16.12. um 18 Uhr im Romantikhotel Chalet im Kiental, Andechsstr.4 82211 Herrsching am Ammersee. Gemeldet: schorsch, peter, ben, gerhard, schorsch n., uli, matthias, harald

 

In eigener Sache Bis 31. März könnte es für uns etwas stressig werden – Jo, Uli’s Schwester - muss bis zu diesem Datum Ihr Geschäft in der Planegger Strasse 33 in München Pasing wegen Kündigung räumen – nach Möglichkeit sollten alle Waren bis dahin verkauft werden – eine schier unlösbare Aufgabe, die sie zwingt fast jedes Gebot anzunehmen. Also wer Interesse an Schmuck und Antiquitäten zu Schnäppchenpreisen hat, kann gerne vorbei kommen. Öffnungszeiten Mittwoch bis inklusive Samstag von 15 Uhr bis 19 Uhr.

 

Planung für 2023

Nun, dieses Jahr haben wir 17 Ausfahrten gemacht – einfach zuviel, besonders im September/Oktober. Reduziert sich aber von selbst, denn Rainer Klink hat mitgeteilt, dass es keine weitere Jack-Landsmann-Klassik-Route mehr geben wird. Schade, wieder eine Vorkriegs-Veranstaltung weniger. Deshalb haben helmut und wir beschlossen, die Schnauferl Tour wieder zu reanimieren. Diese wird für Vorkriegs-Oldtimer ausgelegt und wird in die Schloßanger Alp gehen, Start Mittwoch der 21. Juni – Ende Samstag, der 24. Juni (Termin ist provisorisch). Auch Nachkriegs-Oldtimer können sich natürlich melden. Wir denken noch darüber nach, auch andere Besitzer von Vorkriegsoldtimern einzuladen.

Im Anhang findet Ihr den provisorischen Kalender 2023 – alle Termine bis auf die Messen und die NÖ-Historic sind nicht fest und können nach Belieben oder Notwendigkeit verändert werden. Wir haben bewusst die Terminierung Mittwoch Start und Samstag Rückfahrt gewählt, um das gut gebuchte Wochenende zu meiden sowie den besucherfeindlichen Montag. Nun eine dringende Bitte -wenn also Interesse an einer oder mehrerer Fahrten besteht, bitte kurz mitteilen. Es erleichtert die Organisation ungemein. Auch wenn man Vorschläge bezüglich gewünschter Termine oder Ziele hat, auch mitteilen. Hier nun die Auflistung der geplanten Events:

 

24. Februar Freitag Retro Classic Stuttgart - Tagesfahrt mit Fahrgemeinschaften

 

10. April Ostermontag Ostereiersuchfahrt – Restaurant Storchennest Dillingen Wir müssen Anfragen wegen Menue-Vorschlag und Reservierung, deshalb brauchen wir die ungefähre Teilnehmerzahl, also bei Interesse bitte melden

 

13. April Donnerstag Techno Klassika Essen, Abfahrt Sulzemoos 8 Uhr Gegen 14 Uhr Besuch Messe - Übernachtung im Parkhaus Hügel, 14. April Freitag ca. 16 Uhr ab der Messe Rückfahrt – Fahrgemeinschaften gemeldet: helmut – harald - uli

 

22. - 23. April Oldie - Tour Schloßhotel Leitheim – 1 Übernachtung, 23. April Donnerstag Rückfahrt – lockere Fahrt mit Besichtigung Donauwörth An sich gab es im April die WIM-Tour, dieses Jahr waren wir im Mai im Chiemgau – um im April trotzdem Oldie zu fahren, diesen Vorschlag

 

10. Mai WIM – Tour 3 Übernachtungen Ziel noch nicht bekannt; 13. Mai Samstag im Umkreis von ca. 150 Km – eventuell bayrischer Wald oder den Bereich Bodensee – für alle Vorschläge offen

 

29. Mai Pfingstmontag Pfingst – Picknick – Location noch nicht beschlossen

 

31. Mai Nö – Historic – Vorkriegs-Rallye mit geduldeten Nachkriegoldies; 4. Juni Sonntag Ziel Ybbs – Ausschreibung im Anhang

 

21. Juni Schnauferl – Tour - Start südlich Starnberger See 24. Juni Samstag 3 Übernachtungen Schloßanger Alp bei Pfronten Tagesausflüge ca. 100 Km ins Allgäu und Österreich – früh im Hotel 2 x normale Halbpension oder a la Carte – einmal Genussschmaus

 

13. Juli Figaro Days - 3 Übernachtungen Ziel noch unbekannt. 15. Juli Samstag vielleicht Oberschwaben oder Schwäbische Alb

 

13. August Sonntag Schorsch’s Picknick – Start 11 Uhr Dampfschiff

 

21. - 26. August  Schweizer Franken Fahrt– für unsere Schweizer Freunde planen wir eine Rallye nach Franken – 5 Übernachtungen Start zum Mittagessen im Pocci-Schlößchen Neuburg / Donau- Altmühltal 1 Üb im Raum Eichstätt – Franken - 2 Üb Raum Kitzingen / Main - Würzburg Iphofen - 2 Üb Raum Rothenburg – Weikersheim – Taubertal - offen für alle Art von Oldtimer – tolles Besichtigungsprogramm

 

27. August Sonntag Schorsch’s Picknick – Start 11 Uhr Dampfschiff

 

14. - 17. September Gipfeltreffen - organisiert von helmut – 3 Übernachtungen. Wie immer die fahraktivste Veranstaltung des FkA

 

11. -14. Oktober Mittwoch Herbstfahrt - 3 Übernachtungen – Ziel noch unbekannt Vorschläge bisher Hohenloher Land, Vorarlberg, Salzburger Land oder Wachau

 

DAS LETZTE – Ja, die Sache mit den Sub - Normal – oder Oberlemmingen hat doch bei Einigen leichtes Befremden erzeugt – zur Beruhigung, der FkA wird nicht aufgelöst. Er wird auch weiterhin aus humorvollen und kreativen Freunden bestehen. Und es hat keinerlei soziale Bewertung, diese Freunde als Lemminge zu bezeichnen. Und nein, ich rauche keine illegalen Substanzen und kann auch ohne Alkohol lustig sein – aber warum ein Risiko eingehen…………

 

…gesund bleiben und trotzdem das Leben genießen

 

Die Oberlemminge

 

 

Freundeskreis klassischer Automobile