News
Stammtisch
Veranstaltungen
Rückblick 2020
Fahrzeuge im FkA
Wir suchen einen XK
Ode an das Cabriolet
Krank -Blinkversagen
Das Gedicht vom FkA
Oldtimerclub ?
Informationen
Impressum
FIGARO KLUB BAVARIA

 

 

 

 

Burgund 2019

 

LEMMING NEWS  06/2021

 

Liebe Lemminge,

 

Es geht doch…… die erste Rallye 2021 wurde erfolgreich absolviert – hier ein kleiner Bericht: Nö-Historic 2021

Letztes Jahr bis zuletzt gekämpft und trotzdem absagen müssen – dieses Jahr trotz aller Bedenken daran geglaubt, um 2 Wochen verschoben und durchgeführt – Hartnäckigkeit zahlt sich irgendwann aus.

 

So stand der ersten Rallye 2021 nichts mehr im Wege – vom FkA hatten sich 7 Teams gemeldet – Klaus auf Railton – Ben auf Austin 12 – Helmut auf Nash – Matthias auf MB R 107 - Dietwart auf BMW - Harald auf Max und wir auf Lagonda Rapier. Es sollte die erste längere Fahrt für ‚Elsie’ sein. Als das Roadbook ankam, wurde schnell die Route ins Navi eingegeben um das lästige Lesen zu vermeiden. Am Samstag dann letzte Schrauberei an Elsie und am Mittwoch, den 26. Mai per Trailer abgefahren. Wieso schauen Alle so ungläubig, wenn wir unsere Oldies mit dem Mini ziehen? Immerhin hat er Vierrad-Antrieb und darf 1,8 Tonnen ziehen. Der Aluhänger wiegt 380 KG und Elsie 880 KG. Also sehr unspektakulär bis zur Grenze nach Österreich. Wir wurden angehalten, aber der Zöllner wollte unsere Impfpässe nicht sehen sondern den Oldie.

 

 

Gegen 17 Uhr kamen wir in Reichenau an der Rax an, trailerten ab und bezogen im Marienhof das Zimmer. Zuerst gab es einen Sektempfang auf der sonnigen Terrasse, dann das Abendessen im festlich gedeckten Saal. Es hatten 29 Teams gemeldet, die Stimmung war sehr gut, Speisen und Getränke ebenso. Pünktlich zur Sperrstunde wurde der Saal geräumt – Helmut hatte Geburtstag und lud quasi als Zimmerparty großzügig zum feinen Whisky ein. Am Donnerstag erster Fahrtag, bedeckter Himmel und recht frisch – trotzdem fuhren wir offen. Es war es wert, denn die Landschaft am Semmering ist spektakulär – felsige Täler, herrliche Mischwälder und recht anspruchsvolle Steigungen. Elsie meisterte sie mit Bravour. Ziel war Mariazell mit mächtiger Basilika. Bummel durch den Ort, in der Lebzelterei gratis Lebkuchen eingestrichen und weiter zum Mittagessen im Gasthof. Üppige und gut bürgerliche Küche – wir teilten uns eine Hauptspeise und die nachspeisigen Buchteln aus rein körperlichen Gründen. Wieder leichtes Nieseln, als es weiter ging. War die Vormittagsstrecke schon toll, so wurde es jetzt noch toller – Felsendurchbrüche, an einem traumhaften See entlang, Wälder ohne Ende und unzählige Serpentinen – ideales Oldieterrain, da darf auch eine Baileyspause nicht fehlen – nettes Museumsdorf mit kleinen Häuschen. Dann zurück ins Hotel – vorher sicherheitshalber noch getankt. Jetzt schien die Sonne, also spazierte man durch den Ort zum Schloss und daneben ins Café zu Eis und Eiskaffee. Abendessen wieder sehr nett und schmackhaft – dann wieder Zimmerparty.

Freitag versprach etwas besseres Wetter – nach dem Start waren wir schnell beim ersten Ziel, der Quelle die Wien mit Wasser versorgt. Im Museum interessante Fakten, dann hinein in die Landschaft – andere Straßen, andere Berge und ebenso schöne Strecken. Kurz vor der hohen Wand dann Mittagessen – einige Verwegene fuhren die steile Strasse hinauf – wir nicht.

Das Gasthaus hatte eine ganze Sau am Grill – es gab am Ort der Garung Kruste und Schnaps, dann innen die ausgelösten Teile der Sau. Wie am Vortag teilten wir wieder einen Teller – Respekt wer die Portion geschafft hat. Verhungert sind bei der NÖ-Historic nicht mal die mitgebrachten Hunde. Dann ging es weiter, die Sonne kam heraus und wir hielten bei einem Skulpturen-Park. Wunderschöne Lage, nette Exponate und natürlich Ideal für eine Baileys Pause. Wir verpassten dadurch einen Stopp bei einem Restaurierungsobjekt mit Schnappsverköstigung – aber Bailey’s geht auch. Dann wieder auf netten Wegen zum Hotel. Wie gehabt, Apero – Abendessen – Zimmerparty – Perfekt! Samstag dann der letzte Fahrtag – zuerst wunderschöne Strecken bis zum Stift Vorrau – schönes Barockensemble – Besichtigung der Bibliothek, des Refektoriums und der Kirche – alles mit Hund. Österreicher sind da Grundentspannt.

 

 

Leider meldete Ben, dass er am Austin einen Kupplungsschaden hatte – Helmut holte sie im Nash ab. Vielleicht aus Solidarität bekam unsere Elsie Schluckauf – wie vorher kam bei einem Vergaser nicht genug Sprit an. Beim Gasgeben stotterte sie leicht. Aber zum Mittagessen in der Bratlalm kamen wir leicht. Wieder sehr gutes Mittagessen – danach sollte es anspruchsvoll werden, Steigungen über 20% und starke Gefälle – viele Oldies nahmen die entschärfte Strecke – wir auch. Harald fuhr aus Sicherheitsgründen hinter uns her, damit bei einer Panne wir ein Zugfahrzeug holen könnten. War aber nicht nötig, denn wir kamen leicht stotternd bis zum Hotel. Ben hatte schon angetrailert um seinen Austin zu holen, Klaus und ich fuhren als Helfer mit. Zurück erfuhren wir, dass auch der Nash Probleme machte – er fraß eine Dichtung am Vergaser und verdoppelte damit seinen Benzinkonsum. Als er ohne Saft stehen blieb, bekam er den Reservekanister aber es reichte nicht bis zur Tankstelle. Vielmehr zu einer Stelle ohne Mobilfunkempfang, so dass er Niemand um Hilfe bitten konnte. Sogar wir hatten einen vollen Reservekanister in Elsie – seine Odyssee kann er ja mal erzählen. Immerhin kam er noch rechtzeitig zum Abendessen – diesmal als Büfett mit viel Auswahl. Es gab noch die Verleihung der Startnummern und Plaketten, dann war um 22 Uhr wieder Schluss – auch keine Zimmerparty, der Whisky war alle – also zur Bar zum Abfeiern.

Sonntag noch gefrühstückt – dann in Ruhe aufgetrailert und nach Hause. Fazit: es gibt so wenige Vorkriegsrallyes – die Nö Fahrt sollte man buchen, denn sie hat ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Und nächstes Jahr geht es nach Retz – da waren wir schon und freuen uns auf die Kellergassen.

 

 

NEWS

Die Retro-Classic in Stuttgart wurde abgesagt, es wurde schon gerundmailt. Mal sehen, ob es dieses Jahr überhaupt noch Messen geben wird. Dietwart hat berichtet, das die Motorworld München in aller Heimlichkeit schon eröffnet wurde – er war schon da und hat berichtet, dass zwar noch überall gearbeitet würde, aber es auch schon viel zu sehen gäbe. Wäre doch mal eine Möglichkeit, zusammen die Motorworld zu besuchen. Irgendwann im Juni wäre schön – wir werden mal was vorschlagen. Rundmail mit genaueren Details folgt zeitnah.

Im Juli planen wir eine kleine Oldie –Tour mit Übernachtung in einer schönen Lokation –dem Schloßhotel Leitheim. Wir haben in den letzten Monaten ja kein Geld ausgeben können, da dürfen wir uns auch mal was leisten. Wer jetzt wieder stöhnt – Rallyes kosten zwischen € 450.- und € 750.- am Tag, da meckert keiner weil er ja ein Polo für € 20.-, eine Kappe für € 5,- und eventuell einen Pokal für € 10,- bekommt. Also wer mitfahren will, bitte melden – das Doppelzimmer kostet ab € 210,-, das Gourmetrestaurant hat zivile Preise – für Genießer gibt es einige Arrangements. Die website ist https://schloss-leitheim.de. Wir würden nicht am Wochenende fahren wollen, am liebsten Dienstag auf Mittwoch oder Mittwoch auf Donnerstag. Gebt Bescheid, wer mitfahren möchte – der Termin steht noch nicht fest. Die Figaro-Days wurden auf mehrfachen Wunsch auf Anfang Oktober verschoben. Ziel wird der Odenwald sein, wegen des 30. Geburtstags und Erlangung des Oldtimerstatus werden wir 2 mal übernachten – Termin wäre Samstag, der 2. Oktober bis Montag, der 4. Oktober. Zu dieser Fahrt sind auch Gastfahrer (ohne Figaro – aber mindestens 30 Jahre alte Fahrzeuge) zugelassen. Auch hier wären schnelle Meldungen sehr positiv für die Planung.

Ebenfalls im Juli wäre noch ein Picknick möglich – wer eine schöne Location kennt bitte melden. Mindestens eine Woche vorher wird Termin und Treffpunkt durchgegeben. Hier die mögliche Planung für 2021

 

JUNI

19 – 20. Juni

80. Geburtstag MAHLA – Weekend Tour - Die gemeldeten Teams treffen sich beim Dampfschiff um 10 Uhr. Um 11. Uhr Start mit Mittagstisch im Landgasthof zum Eibenwald. Dann Besuch der Wieskirche und weiter zum Hotel auf der Gsteig. Sonntag Abfahrt um 11 Uhr – Mittag im Gasthof zur Post in Raisting – Besuch des Schacky Parks.

 

JULI

Datum offen Oldietour zum Schloßhotel Leitheim – 1 Übernachtung Datum offen 2. FkA Picknick

 

AUGUST

Termin offen: WEEKEND TOUR Ausfahrt mit einer Übernachtung sind geplant, nicht weiter wie 200 Km Fahrstrecke am Tag – Ziele stehen noch nicht fest. Allgäu oder Schwäbische Alb sind in der Diskussion.

 

SEPTEMBER

1. – 5. Mittwoch – Sonntag

JACK LANDSMANN KLASSIK TOUR Boxenstopp Wir möchten diesmal lieber in Tübingen übernachten – eventuell im Hotel am Schloss. Wer auch dort übernachten möchte, bitte bald mitteilen – je früher desto besser

 

16. – 19. Donnerstag – Sonntag

GIPFELTREFFEN - Ziel wird die Rhön sein, ein Biosphärereservat im Grenzgebiet Bayern, Hessen und Thüringen. Der Treffpunkt für die Anfahrt ist ein Lokal in Nördlingen. Hier besteht auch die Möglichkeit zur Besichtigung der historischen Altstadt, die sicher aber viele von Euch schon kennen werden. Unsere Unterkunft wird ein sehr gutes Hotel in Bad Kissingen oder Bad Neustadt an der Saale sein, die Kosten liegen bei etwa 400-500 € (3 Nächte, DZ Ü/F, je nach Zimmerkategorie). Von dort aus fahren wir einen Tag eine Schleife Richtung Nordwesten (Fulda, Wasserkuppe), am nächsten Tag Richtung Nordosten (Bad Salzungen, Meiningen). Die Rückfahrt führt uns in das wohlbekannte Rothenburg o.d. Tauber, wo wir Mittagessen werden und einen kurzen Stadtrundgang machen können.

 

OKTOBER

17. -18. Samstag und Sonntag

FIGARO DAYs – 30. Jahresfeier 10. 10-Seen Rallye Organisiert von Pascal Kapp 17. Classic meets Classic Treffen in Gauting – Organisiert von Pascal Kapp

21.-24. Donnerstag-Sonntag

 

HERBSTFAHRT Harald und Karin heben ein tolles Hotel in der Nähe von Speyer ausgesucht. Hier vielleicht sogar mehr als 3 Übernachtungen. Es gibt viele Attraktionen, z.B. Speyer den Dom oder das Technikmuseum.

PICKNICKS - Wie im letzten Jahr werden wir uns zu einigen Picknicks treffen. Wir suchen dazu noch schöne Picknickplätze. STAMMTISCH - Mal sehen, wie die Gastronomie wieder geöffnet ist. Also frühestens im Juli – aber da vielleicht in der Motorworld München. NEUE FAHRZEUGE IM FkA - Keine neuen alten Fahrzeuge gemeldet.

 

MARKTPLATZ - (hier können FkA’ler anbieten, was sie verkaufen möchten) NIX

 

Also seid fröhlich und bleibt gesund

Grüße Oberlemminge

 

 

 

                   ________________________________________________________

Freundeskreis klassischer Automobile