News
Stammtisch
Veranstaltungen
Rückblick 2017
Fahrzeuge im FkA
Wir suchen einen XK
Ode an das Cabriolet
Krank -Blinkversagen
Das Gedicht vom FkA
Oldtimerclub ?
Informationen
Impressum
FIGARO KLUB BAVARIA

 

Gipfeltreffen 2019 

 

LEMMING NEWS  11 - 2019

 

Liebe Lemminge,

 

 heute haben wir ein Schreiben vom Boxenstop Tübingen erhalten mit dem Inhalt, dass aufgrund der

anspruchsvollen Organisation keine Fahrten zu Fernzielen oder Busreisen mehr veranstaltet werden.

Das Boxenstop-Team beschränkt sich nur noch auf vier Fahrten in direkter Umgebung, um den

Arbeitsaufwand klein zu halten. Aber die Landsmann-Klassik-Rote wird es weiterhin geben, der

Termin 2020 ist vom 6. bis 9. August. Wir hatten ja auf der Herbstfahrt ein leckeres Mittagessen im

Boxenstop-Museum und haben dabei schon bemerkt, dass Ute und Reiner voll am Anschlag waren.

Im August 2020 soll es noch eine weitere fremdorganisierte Fahrt geben, unsere Schweizer Freunde

wollen uns zu einer Fahrt zu den Schweizer Seen einladen. Wir werden darüber informieren, wenn

wir Details erfahren.

 

Details wissen wir aber schon für die folgenden Events, also chronologisch die Fakten...

Der Sonderstammtisch findet am Samstag, den 14. Dezember 2019 in der Goldenen Gans statt.

Wir haben 19 feste Meldungen und zusätzlich 2 auf Warteliste, mehr als 19 Personen passen beim

besten Willen nicht in das Märchenzimmer. Wir mussten noch einen weiteren Kompromiss eingehen,

es gibt eine beschränkte Karte. Vorspeise Gebratene Garnelen und Jacobsmuscheln auf Humus.

Wahl der Hauptspreise zwischen Reh und Loup de Mer, Nachtisch Dreierlei Sorbet.

Gemeldet: peter – elfie – ben – klaus –gerhard – helmut – matthias – harald - uli

 

 

 

  Burgund Tour 2019

 

 

Planung 2020

 

 

Wir haben um rechtzeitige Meldungen gebeten, um die notwendigen Zimmer früh genug buchen zu

können. Bei den Weekend-Fahrten werden erfahrungsgemäß Zimmer sehr schnell ausgebucht sein,

also bitte nicht beschweren wenn es bei einer späten Meldung keinen Platz mehr gibt.

 

Januar

Die Winterfahrt findet vom 16. – 19. Januar statt, Ziel ist Maastricht, dort findet die Oldiemesse

Interclassic statt, eine feine Veranstaltung. Und Maastricht ist auch eine schöne Stadt. Wir residieren

im Designhotel Maastricht direkt im Zentrum, DZ/Frühstück von € 385 – 425. Abfahrt Donnerstag –

628 28 Km – Freitag Messe – Samstag Stadtbummel – Sonntag Rückfahrt

Gemeldet: ben - helmut - uli

 

Februar

Eventuell könnten wir im Februar nach Colmar fahren. Wir waren im August mit der Landsmann

Klassik Route dort und haben es bedauert, so wenig Zeit für diesen sehenswerten Ort gehabt zu

haben. Außerdem ist das Schlumpf-Museum nicht weit weg – man sollte es mindestens alle 10 Jahre

wieder besuchen. Bis jetzt keine einzige Meldung.......

Ende Februar gibt es schon die Retro in Stuttgart, die wir als Tagesfahrt ohne Übernachtung planen.

 

März

Am 26. und 27. März geht es dann nach Essen zur Techno-Classica, Übernachtung im Parkhaus

Hügel gebucht wurden. gemeldet: ben – helmut – harald – uli

 

April

am 13. April wäre dann die Ostereiersuchfahrt– Ziel ist das Romantikhotel Zum Klosterbräu in

Berg/Neuburg an der Donau – Erfahrungsgemäß gehen ein paar Leute am Ostermontag zum

Mittagessen – eine frühe Buchung wäre deshalb erstrebenswert.

gemeldet: peter – helmut – harald - uli

Unsere erste große Fahrt wird dann die WIM-Tour. Das Ziel ist Regensburg. Start am Montag, den

27. April – Rückfahrt am Donnerstag, den 30. April.

Als Hotels stehen zur Wahl: Bischofshof DZ/Fr € 495 – 555 Bewertung 8.8

Hotel Luis DZ/Fr € 326 – 354 Bewertung 8.8

Hotel Jacob DZ/Fr € 435 – 465 Bewertung 8.7

 

Bitte an Teilnehmer - schaut die Hotels an und gebt uns Euer Votum – fast schon Demokratie.....

Anfahrt Montag ca. 170 Km – Dienstag Stadtführung – Mittwoch kleine Rundfahrt – Donnerstag

Rückfahrt – Freitag 1. Mai zur freien Verfügung

gemeldet : georg – helmut – harald - uli

 

Mai

Am 16. und 17. Mai findet die erste Weekend-Tour statt. Ziel das Hotel auf der Gsteig in Lechbruck

direkt am Golfplatz. Diese Fahrten sind für Vorkriegler ausgelegt, es dürfen aber selbstverständlich

Oldtimer mitfahren. DZ/Fr ca. € 175. Es ist ein Weekend im Mai, also sind Buchungen der Golfer zu

erwarten. Bitte für die Fahrt schnell melden, wenn man einen sicheren Platz haben möchte.

gemeldet: georg – peter - klaus – adrian – helmut – uli - fritz

 

Juni

Unser traditionelles Pfingstpicknik am 1. Juni machen wir vom Wetter abhängig.

Vom 3.-7.Juni gibt es die NÖ-Fahrt für Vorkriegs-Oldtimer westlich von Wien

gemeldet: matthias – matthias – uli

 

Im zeitgleich Termin findet auch die Caravana Romantica in Umbrien statt, wir haben uns aber für die

NÖ-Fahrt entschieden.

gemeldet: fritz

Die Ferienvilla in Marken im Juni wurde mangels Interesse verworfen.

 

Juli

Am 16. – 19. Juli veranstalten die Garmischer die Julius-Otto-Bierbaum-Fahrt. Wir haben schon

das empfohlene Hotel gebucht und bezahlt. Es ist zwar sehr ungewöhnlich im Voraus zu kassieren,

aber zu der Zeit sind die Passionsspiele und Hotelzimmer sind Mangelware. Ausschreibung wird

beim nächsten Stammtisch verteilt.

gemeldet: uli

Am 25. – 26. Julie die 2. Weekend-Tour, diesmal zur Schloßanger-Alp bei Pfronten. Wieder

Samstag und Sonntag, diesmal sogar direkt am Ferienbeginn in Bayern. Keine Angst, wir werden

keine Strassen benutzen, auf denen Staugefahr besteht. Das Hotel besitzt eine tolle Küche, es gibt

ein Arrangement mit Übernachtung und 5-Gang Menü zu € 350. Für Asketen DZ/Fr € 185. Da

besonders an diesem Termin die Gefahr besteht, keine Zimmer zu bekommen, wäre eine schnelle

Meldung angesagt. Auch hier für Vorkriegler ausgelegt – aber auch für Oldtimer geeignet.

gemeldet: peter - klaus – helmut – harald – uli - fritz

 

August

Die Jack-Landsmann Klassik Route findet vom 6. – 9. August statt, das genaue Ziel steht noch

nicht fest, Start und Ziel wird aber Tübingen sein. Weiteres wenn die Ausschreibung vorliegt.

Im August steht noch die Schweizer Seen-Tour im Plan, auch hier weiteres wenn wir Details

bekommen.

Die 3. Weekend-Tour – hängt davon ab, ob noch Zeit im August ist. Ansonsten wird sie auf Oktober

verschoben.

 

September

Am 5. -6. September die Figaro-Days – Ziel kann noch vorgeschlagen werden.

Das Gipfeltreffen organisiert wieder helmut – weitere Details kommen rechtzeitig

 

Oktober

Traditionell die Herbstfahrt, von harald organisiert – auch hier kommen rechtzeitig Details.

Aber irgendwie scheint es in die Wachau nach Maria Taferl zu gehen – schönes Ziel auf jeden Fall –

und dann dieser Kaiserschmarrn......

 

 

 

Gipfeltreffen 2019

 

 

Bericht Herbstfahrt 2019

 

Wie immer ist die Herbstfahrt von Karin und Harald gut gebucht – und wie immer sehr gut organisiert. Aber einen solchen Draht zu Petrus zu haben, ist ungeheuerlich. Harald hatte beschlossen, den Start in Sulzemoos in der Villa Grün anzuhalten – voll auf unserer Linie, gewährte es uns doch eine Dreiviertelstunde längeren Schlaf. Und nach einem schnellen Kaffee ging es dann auch schon bei strahlender Sonne los. Schöne Strecke bis zum ersten Ziel, dem Authenrieder Brauereigasthof. Leider konnten wir nicht im Biergarten sitzen, aber der Tisch im Lokal war auch nett – man ergab sich der schwäbischen Küche. Die Fahrzeugparade war auch nett, Singer Gazelle, Jaguar XK 150, diverse Benze und Porsches. Gesättigt ging es dann weiter Urweltmuseum Hauff – leider für Hunde verboten wegen der vielen Knochi’s. Ich blieb deshalb draußen und nahm ein Sonnenbad während die Gruppe sich um die Urwelt kümmerte. Nett auch, wie Kinder die Abraumhalde des Steinbruchs nach Muscheln und Schnecken der Vorzeit abklopften.

 

Dann weiter zu einem schwäbischen Gesellschaftsspiel, dem Umleitungslabyrinth. Den Weg zum Hotel fanden wir dann halb legal trotzdem – der Romantische Hirsch in Sonnenbühl-Epfingen empfing uns freundlich mit dem Charme der 70er Jahre, aber durchaus komfortabel. Abendessen ohne Makel und auch der Aperol mundete gut. Und was für ein Wetter……. Da Harald eine kleine Umleitungsallergie hatte, bat er den Chef um eine umleitungsfreie Ersatzroute. Und die führte auch über Traumwege. Kaum wieder auf der Bundesstrasse, wurden wir von einem Fahrzeug angefahren, dass ohne Warnung aus einer Seitenstrasse auf die Bundesstrasse fuhr. Manche Autos sollten Gelb sein mit drei großen schwarzen Punkten. Sie hatte uns einfach nicht gesehen – weder uns, noch die drei anderen Oldie hinter uns. Kotflügel eingedrückt, Stoßstange verbogen – na toll. Aber wenigstens gab sie die Schuld zu. Also nach der unfreiwilligen Pause zum Schloss Hohenzollern – wir gönnten uns den Shuttle. Schönes Teil, wenn auch nicht so alt wie es aussah. Aber voller Geschichte – gute Führung und viel zu sehen.

 

Nach soviel Kultur ab in die Burgschenke zur Verköstigung, dann hinab zu den Fahrzeugen und auf schöner Strecke zum Highlight der Fahrt für mich, dem Atomkellermuseum in Haigerloch. Hier wurde die Kernspaltung erfunden und zum Glück nicht ganz erfolgreich beendet, denn dann wäre das Haiger atomisiert worden und nur das Loch wäre geblieben. Der Führer hat uns die Geschichte des Kellers aber derart spannend und faszinierend erklärt, dass es eine Freude war.

 

Dann ging es bei herrlichem Wetter weiter zum nächsten Ziel, dem Oldtimermuseum Zollernalb. Die Autos aus den 50ern und 60ern, die Witze aus den 20ern und das Frauenbild aus dem Mittelalter. Leider litt die Führung und das Museum an dieser Plattheit, denn das Museum an sich war nicht schlecht. Aber das Eis weiter unten im Ort war weitaus besser. Also noch getankt und zurück zum Hotel und einen extra Aperol auf die Beule im Kotflügel. Am Dienstag ging es nach Blaubeuren, schöne Strecke und das herrliche Wetter – das urgeschichtliche Museum lockte. Trotz der vielen Knochen durfte der Hund mit rein. Danach ein kleiner Spaziergang zum Blautopf und der angrenzenden Hammerschmiede. Blaubeuren ist schon ein richtig netter Ort. Mittagessen dann im Freien, dann keine 100 Meter weiter Kaffee und Kuchen – man muss sich nur zwingen.

 

Dann ging es weiter nach Zweifalten, wo das Münster unübersehbar lockte. Pure Pracht im Barock und Rokoko . Aber ohne Kaffee. Also zurück ins Hotel und dort geschlemmt und abgefeiert. Mittwoch gepackt und nach Tübingen gestartet. Wetter nach wie vor herrlich, aber viele Ortsdurchfahrten mit ebenso vielen Blitzdings. Zuerst zum Kloster Bebenhausen, aber nach langer Parkplatzsuche fiel die Führung aus, also nur zum Kloster und dann weiter zum Museum Boxenstop. Ute und Reiner wie immer überaus herzlich, das Essen gut und endlich mal genügend Zeit um das Museum komplett zu besichtigen. Den letzten Programmpunkt, eine Ruine haben wir gestrichen, denn es erwartete uns ja noch 230 Km Heimweg – wir fahren keine Autobahn im Oldie. Und siehe da, nach 1 ½ Stunden führte uns das Navi direkt am Parkplatz in Blaubeuren vorbei – hätte man nicht statt gestern…… Kurz nach 18 Uhr waren wir zuhause, keine halbe Stunde später dämmerte es. Wieder einmal ein schöner Jahresabschluss, wir haben kein einziges Mal mit geschlossenem Verdeck gefahren – nur auf den Unfall mit dem blinden Huhn hätten wir gerne verzichtet……. 

 

 

 

Herbstfahrt 2019

 

Neue Fahrzeuge im FkA – eigentlich nichts Neues

 

MARKTPLATZ (hier können FkA’ler anbieten, was sie verkaufen möchten) Nix – nur verschenken – wer Interesse an etwa 1000 Oldtimerhefte hat seit 1989 – bitte bei mir abholen – Markt-Oldtimer Praxis –Motor Klassik – Automobile – British Classics usw. Wir werden auch 2020 als Clubbeitrag eine Spendenaktion planen – die ersten Zahlungen sind schon eingegangen – die gemeinnützigen Vereine werden beim Januar-Stammtisch bestimmt. Es gab eine Frage, wie man bei uns austreten kann, wenn es dafür keine Regelung oder Statuten gibt – ganz einfach – eine kleine E-Mail mit dem entsprechenden Antrag – das war’s schon 

 

Gipfeltreffen 2019

 

 

Änderungen 2020

 

Wir werden keine Fahrten mit mehr als 4 Übernachtungen anbieten – es hat sich dieses Jahr gezeigt,

das kürzere Fahrten mit einer oder maximal 3 Übernachtungen am meisten Resonanz bekommen.

Dies bedeutet gleichzeitig, dass weit entfernte Ziele wegfallen. Dafür kann und soll wieder mit dem

Oldtimer gefahren werden. Im Kalender sind 3 Weekend-Fahrten eingetragen, die alle am Samstag

starten und am Sonntag enden. Die Fahrten sind so ausgelegt, dass Vorkriegsoldtimer sie

problemlos bewältigen können. Längere Fahrten sind die WIM-TOUR, das Gipfeltreffen und die

Herbstfahrt.

Wer zu diesen Fahrten Lust hat, soll uns sein Interesse mitteilen, per eMail, Post oder Brieftaube

aber auf jeden Fall schriftlich. Bei mündlichen Zusagen gab es immer wieder Missverständnisse

wegen der Teilnahme an Fahrten. Es liegt vielleicht daran, dass ich auf der Toilette andere

Prioritäten habe wie Gespräche mit der Nachbarkeramik. Die Fahrten werden am Stammtisch und

den News vorgestellt, wer daran teilnehmen will meldet sich Das gilt ebenso für Absagen schon

gemeldeter Fahrten. Es gibt keinen festen Nennungsschluß, die Mitfahrt hängt dann von der

Verfügbarkeit von Zimmern ab. Erfahrungsgemäß zahlen Spätbucher immer mehr oder müssen

notfalls die Präsidentensuite nehmen. Sollte das Roadbook schon erstellt sein oder die Organisation

keine Zeit haben, senden wir dem Betreffenden die notwendigen Daten und er darf sich selbst

kümmern.

 

Grüße

Oberlemminge

 

 

                   ________________________________________________________

Freundeskreis klassischer Automobile